Aktueller Reisestatus & Livetracking

13.05.2022

MAI 2022 "Last News"

Ich arbeite weiterhin  am Wüstenfuchs. Gut Ding braucht angeblich seine Weile, und so ist es tatsächlich. Es geht nicht nur um den optimierten Ausbau sondern auch um die Überlegung, wie ich unter speziellen Bedingungen im Wüstenfuchs angenehm wohnen kann. Dazu bedarf es zahlreicher Überlegungen ums Eck, denn änderst du an einer Stelle etwas, hat dies mitunter an ganz anderer Stelle und zu ganz anderer Zeit bestimmte Auswirkungen, die gut, aber auch weniger gut sein können. So ist die Optimierung ein Prozess der mir auch sehr viel Zeit kostet und kurzum eine recht komplexe Angelegeheit zu sein scheint.

Es geht ja auch nicht darum, darin ein paar Wochen irgendwo Urlaub zu machen, sondern weit darüber hinaus  mit diesem "Gefährten" tatsächlich auf lange Sicht, über weite Strecken, in den entlegensten Gebieten und letztlich auch bei widrigsten Bedingungen entsprechend gut durchzukommen. Denn - ja es gibt einen Plan - der nächste Abschnitt des Reiseprojektes UM DIE ERDE wird zumindest für den Wüstenfuchs ein recht großer, bevor er wieder nach Hause kommt,und dafür gilt es nun, die Zeit entsprechend zu nutzen und zu optimieren, wo es nur geht.

Und es sieht so aus, als ginge es in die richtige Richtung.

Der Vortrag am 11.5. in Salzburg war sehr gut besucht und  ich bin mit den Rückmeldungen sehr zufrieden.

Das Buch ist nun beinahe fertig korrigiert. Ich möchte es Ende Juni präsentieren.

Anfang Oktober möchte ich den Wüstenfuchs auf die Reise nach Südamerika schicken. Ich hoffe, dass sich bis dahin Europa noch nicht selbst in die totale Krise manövriert hat.

Bleiben wir optimistisch und hoffen wir zumindest auf das Gute, denn es ist nicht anzunehmen, dass wir gscheiter geworden sind und/oder aus der Vergangenheit gelernt haben!

Naja, warten wir mal ab.

 

Gruß, Friedl

 

 

Die letzten Reiseberichte sind hier im (B)LOGBUCH zu sehen, sowie  Aktuelles auch hier auf INSTAGRAM

https://www.instagram.com/aroundtheearth.world/
 

Das Projekt

"Around the Earth"

Es handelt sich um die Dokumentation eines Reiseabenteuers rund um die Erde innerhalb von 4 Jahren ab Juli 2018, wobei es nicht darum geht, meine persönliche Freude am Reisen zur Schau zu stellen, sondern Menschen die Perspektive eines Reisenden zur Erweiterung des eigenen Horizontes anzubieten, und diese Perspektive als vielfältige Impulse zu nutzen.

 

"6x6 unplugged"

Mit "6x6 unplugged" ist mein Gefährt(e), der "Wüstenfuchs", ein 6x6 Steyr-Puch Pinzgauer 718T, Baujahr 1990, am besten beschrieben. Mit ihm soll es einmal um die Erde gehen. Ein "echter Partner" ohne Elektronik, mechanisch roh, eigentlich unverwüstlich und optimal, um "unplugged" unterwegs zu sein - auf einem Weg, der sicherlich abseits des Üblichen, und vorallem weit weg vom Mainstream unserer Gesellschaft verlaufen wird.

 

Sponsoren und Unterstützer