Aktueller Reisestatus & Livetracking

Dezember 2019 "Last News"

Bericht in der Kleinen Zeitung

 

... der Plan ... Ab 23.Jänner 2020 bin ich wieder in Sibirien, wo der Wüstenfuchs in der Garage in Irkutsk bereits ungeduldig auf mich wartet, um von dort Richtung Osten weiter zu fahren. Dazwischen liegt auch die "Road of Bones" nach Magadan, wo ich auch in Oimjakon , der Kältepol aller bewohnter Giebiete mit dem anerkannten Rekord −67,8 °C aus dem Jahre 1933, vorbeikommen und wahrscheinlich im Februar 2020 auch die Minus 40 °C erreichen werde. ("Der Klimawandel hat auch in Einzelfällen etwas Gutes").

Derzeit laufen die Vorbereitungen. Alles geht in die richtige Richtung. Allerdings verstehe ich eine Sache so überhaupt nicht. Nämlich warum Menschen in unserer Gesellschaft die Angewohnheit haben, und speziell Firmen, denen man eigentlich etwas abkaufen möchte, und nur einmal eine Erstauskunft braucht, auf meine Anfragen zu 97% nicht reagieren. Es ist nicht nur unhöflich sondern auch dumm hinsichtlich des Geschäftes. Aber egal, so ist es eben.

Achja, um es auch einmal klar zu legen. Nein, der Salzburger Dosenhändler, unterstützt mich nicht, und eine Anfrage ging auch ins Leere, weil zu uninteressant.

 

Die letzten Reiseberichte sind hier im (B)LOGBUCH zu sehen, sowie  Aktuelles auch hier auf INSTAGRAM

PLEASE FOLLOW ME

LIVE TRACKING (Garmin Inreach)

 

Das Projekt

"Around the Earth"

Es handelt sich um die Dokumentation eines Reiseabenteuers rund um die Erde innerhalb von 4 Jahren ab Juli 2018, wobei es nicht darum geht, meine persönliche Freude am Reisen zur Schau zu stellen, sondern Menschen die Perspektive eines Reisenden zur Erweiterung des eigenen Horizontes anzubieten, und diese Perspektive als vielfältige Impulse zu nutzen.

 

"6x6 unplugged"

Mit "6x6 unplugged" ist mein Gefährt(e), der "Wüstenfuchs", ein 6x6 Steyr-Puch Pinzgauer 718T, Baujahr 1990, am besten beschrieben. Mit ihm soll es einmal um die Erde gehen. Ein "echter Partner" ohne Elektronik, mechanisch roh, eigentlich unverwüstlich und optimal, um "unplugged" unterwegs zu sein - auf einem Weg, der sicherlich abseits des Üblichen, und vorallem weit weg vom Mainstream unserer Gesellschaft verlaufen wird.

 

Sponsoren und Unterstützer